Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Methoden der Kunsttherapie in der Sozialpädagogik

  • Die vorliegende Masterarbeitet widmet sich im theoretischen Teil den Wurzeln der Kunsttherapie, deren Zielsetzungen und Anwendungsfeldern sowie den Eigenschaften und der Wirkung von Materialien. Anschließend wird die Bedeutung kreativer Ausdrucksformen in der Sozialpädagogik aufgezeigt und eine mögliche wissenschaftliche Abgrenzung zwischen (Psycho-)Therapie und (Sozial-)Pädagogik dargelegt. Im empirischen Teil wird folgender Frage nachgegangen: Welchen Einfluss und welche Wirkung haben Methoden der Kunsttherapie auf Studierende in der Ausbildung zur Sozialpädagogin/zum Sozialpädagogen? Im Sinne der qualitativen Forschung wurden für die empirische Erhebung vier verschiedene Methoden der Kunsttherapie im Rahmen des Unterrichts durchgeführt und anhand einer schriftlich offenen Befragung Rückmeldungen eingeholt. Die erhobenen Daten wurden anhand der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet. Eine teilnehmende Beobachtung rundet den empirischen Teil ab. Des Weiteren wird der Frage nachgegangen, mit welcher Begründung (Voraussetzung, Rahmenbedingung, pädagogischer Zielsetzung) Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen ohne eine kunsttherapeutische Ausbildung Methoden der Kunsttherapie anwenden dürfen. Anhand der ausgearbeiteten Theorie und eines vollstandardisierten Fragebogens mit Ja- und Nein-Antwortmöglichkeiten wird in der Zusammenfassung dazu ein Handlungsfeld aufgezeigt. Die wichtigsten Ergebnisse zeigen sowohl die Tragweite kunsttherapeutischer Methoden bzw. kreativer Ausdrucksformen als auch die Bedeutung für die sozialpädagogische Praxis. Sie zeigen sich als gewinnbringende Intervention zur Förderung der Lebenskompetenzen. Wertfreie Rahmenbedingungen, verschiedene Materialien und sinnenhafte Erfahrungen unterstützen den Prozess.
  • The theoretical part of this master thesis goes back to the roots of art therapy, their objectives and fields of application and also their properties and effects of materials. Subsequently the importance of creative forms of expression in social pedagogy will be pointed out and a possible scientific demarcation between (psycho-)therapy and (social-)pedagogy will be defined. The empirical part will pursue the following question: Which influence and effects do the methods of art therapy have on students during their social pedagogical education? In the context of qualitative research for the empirical survey four different methods of art therapy were conducted during classes and feedback was obtained by means of an open written survey. The data collected was evaluated using qualitative content analysis according to Mayring. A participant observation completes the empirical part. Furthermore the question with what justification (preconditions, general conditions, pedagogical objectives) social workers without education in art therapy may use methods of art therapy, is investigated. Based on the developed theory and a fully standardized questionnaire with yes and no answer options, the summary will present action areas. The most important results represent the momentousness of the art therapeutical methods and creative forms of expression as well as their enormous meaning for the socio-pedagogical practice. They are revealed as effective interventions to enhance life skills. Non-judgemental framework conditions, a diversity of materials and sensuous experiences encourage this process.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Barbara Gut
URN:urn:nbn:de:0295-opus4-37176
Gutachter*in:Nina Jelinek, Rosel Postuvanschitz
Betreuer:Nina Jelinek, Rosel Postuvanschitz
Dokumentart:Masterarbeit
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2022
Titel verleihende Institution:Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Datum der Abschlussprüfung:18.01.2023
Datum der Freischaltung:23.01.2023
Freies Schlagwort / Tag:Sozialpädagogik
GND-Schlagwort:Kunsttherapie
Seitenzahl:106
DDC-Sachgruppen:300 Sozialwissenschaften
Zugriffsrecht:Frei zugänglich
Hochschulen:Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-SA - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International