Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Validität des WAS-VOB (Wittener Aktivitätenkatalog der Selbstpflege bei venös bedingten offenen Beinen)

Validity of WAS-VOB

  • Ziel/Zweck: Es wird geprüft, ob die Subskalen „Bewegung“ und „Wärme“ des WAS-VOB 1.0 eindimensional und die Antwortskalen intervallskaliert sind. Dies sind die Voraussetzungen für die aktuelle Auswertungsroutine. Design und Methoden: Der Fragebogen wurde innerhalb der deskriptiven Querschnittstudie „Messung der Selbstpflege bei Ulcus cruris venosum“ entwickelt und soll krankheitsbedingte Selbstpflege messen. Der WAS-VOB 1.0 besteht aus acht Subskalen mit insgesamt 59 Items. Die Konstruktvalidität und die Skalierung der aktuellen Version wurden bisher nicht überprüft. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde der WAS-VOB 1.0 im akutstationären Setting eingesetzt (n=26; 84,6% weiblich; größte Altersgruppe: 80 bis 89 Jahre [46,2%]). Anschließend wurden die Ergebnisse deskriptiv- und inferenzstatistisch ausgewertet. Ergebnisse: Die ProbandInnen hatten Schwierigkeiten, die Items zu beantworten. Die vierstufige Antwortskala wurde lediglich bei 35 Items über die gesamte Bandbreite genutzt. Signifikante Zusammenhänge wurden für mehrere Items innerhalb bzw. zwischen den Subskalen „Bewegung“ und „Wärme“ mit Kendalls tau c festgestellt. Untersuchungen mit dem Raschmodell ergaben, dass von 18 Items der beiden Subskalen lediglich 2 Items eher ordinal skalierbar waren. Die anderen Items sollten besser dichotom skaliert werden. Die Skalen wurden auf ihre Konstruktvalidität geprüft; eine Itemheterogenität war mit der exploratorischen Faktorenanalyse nachweisbar. Die Items der extrahierten Faktoren wurden einer internen Konsistenzanalyse unterzogen (Cronbachs alpha zwischen 0,35 und 0,77). Für die Antwortstufen der Items eines Faktors wurden Regressionsgewichte bestimmt. Diese zeigten auf, dass die Items nicht intervallskaliert behandelt werden können. Schlussfolgerungen: Der WAS-VOB 1.0 ist über die Rohwerte wegen fehlender Eindimensionalität und fehlenden gleichen Gewichten der Item-Antwortstufen nicht standardisierbar. Weder Subskalenscores noch ein Gesamtsummenscore können sinnvoll gebildet werden. Der Fragebogen eignet sich besser als teilstandardisierter Leitfaden, um Informationen zum Wissens-, Willens- und Könnensstand UCV-Betroffener zu erhalten. Derartig erhobene Ergebnisse können sehr wichtig für die weiteren Schritte des systematischen Pflegeprozesses sein.
  • Aim: The study investigates the unidimensionality of the subscales "movement" and "warmness" (WAS-VOB 1.0) and the assumption of their interval scales. Summarizing data requires both things. Methods: The questionnaire was developed in a study about measuring self care activities among people with ulcus cruris venosum. This is its function. The WAS-VOB 1.0 consists of eight subscales and comprises 59 items. Until this time the construct validity and the scales were not tested. The current study presents the using of WAS-VOB 1.0 in a hospital (n=26, 84,6% female, biggest age group between 80 and 89 years [46,2%]). The results contain details of descriptive and inference statistics. Results: Responding the items were difficult for the participants. Only for 35 items they used the four-point-responses. For several items in both scales exist statistical correlations occurring by Kendalls tau c. Rasch Model presents only for two of 18 items ordinal scales. The others should get better dichotomous variables. Considering the construct validity of the scales a factor analysis didn't verified a unidimensionality. An internal consistency was used for the items, who was selected by the extracted factors (Cronbach's alpha between 0.35 and 0.77). Regression weights were identified for items of one factor. For them an interval scale doesn't exist. Conclusions: Due to missing unidimensionality and interval scales a standardization of WAS-VOB 1.0 isn't possible. A summarization isn't allowed. The questionnaire is suitable for asking participants semi-standardized. Thus the questioner would get width information about knowledge, attitudes and competencies of people with ulcus cruris venosum. These are important data for the proceeding care process.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Sandra Bensch
URN:urn:nbn:de:0295-opus-822
Dokumentart:Report (Bericht)
Sprache:Deutsch
Datum der Veröffentlichung (online):18.10.2012
Datum der Freischaltung:18.10.2012
Freies Schlagwort / Tag:Interne Konsistenz; Kendalls tau c; Selbstpflege; Ulcus cruris venosum
internal consistency; kendall's tau c; self care; ulcus cruris venosum
GND-Schlagwort:Unterschenkelgeschwür; Rasch-Modell; Reliabilität; Validität; Testkonstruktion; Testtheorie; Lineare Regression
DDC-Sachgruppen:300 Sozialwissenschaften / 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Zugriffsrecht:Frei zugänglich
Hochschulen:Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - Namensnennung, Nicht kommerziell, Keine Bearbeitung