Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • Treffer 10 von 68
Zurück zur Trefferliste

"Hoffnung haben entgegen aller Hoffnung". Tomáš Halíks Theologie des Paradoxons

  • Kreutzer, Ansgar
  • Der tschechische Theologe und Soziologe Tomáš Halík gehört zu den führenden katholischen Intellektuellen Europas. Seine theologisch-produktive Auseinandersetzung mit Prozessen der Säkularisierung findet nationen- und kulturenübergreifend große Beachtung und Resonanz. Der vorliegende Artikel hat zum Ziel, Halíks genuinen Beitrag zum theologischen und religiösen Diskurs der Gegenwart zu ermitteln. Dazu wird erstens das theologische Programm Halíks herausgearbeitet, zweitens seine spezifische Denkform skizziert und drittens – auf dieser Grundlage – sein Inspirationspotenzial für theologische Reflexionen und kirchliche Kommunikationen auch „bei uns im Westen“, also etwa in den Gesellschaften und Kirchen Deutschlands und Österreichs, freigelegt.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Kreutzer Ansgar
URN:urn:nbn:de:0295-opus4-8997
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Contra spem sperare.
Untertitel (Deutsch):Aspekte der Hoffnung. FS Bischof Ludwig Schwarz
Verlag:Pustet
Verlagsort:Regensburg
Herausgeber:Severin J. Lederhilger, Ewald Volgger
Dokumentart:Aufsatz
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2015
Jahr der Erstveröffentlichung:2015
Datum der Freischaltung:12.12.2016
Freies Schlagwort / Tag:KU0; KU1
GND-Schlagwort:Säkularisierung; Fundamentaltheologie
Erste Seite:183
Letzte Seite:206
DDC-Sachgruppen:100 Philosophie und Psychologie
200 Religion
300 Sozialwissenschaften
Zugriffsrecht:Frei zugänglich
Hochschulen:Katholische Privat-Universität Linz
Hochschulbibliographie:Katholische Privat-Universität Linz
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Keine Bearbeitung