Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
Das Suchergebnis hat sich seit Ihrer Suchanfrage verändert. Eventuell werden Dokumente in anderer Reihenfolge angezeigt.
  • Treffer 5 von 347
Zurück zur Trefferliste

E-Mental Health: Eine anthropologische und ethische Reflexion neuer technischer Möglichkeiten mittels der Dialogphilosophie nach Martin Buber

E-Mental Health: An anthropological and ethical reflection of new technical possibilities by means of the philosophy of dialogue according to Martin Buber

  • E-Mental Health zeigt sich als vielversprechendes Mittel, um die Behandlungsmöglichkeiten psychiatrischer Versorgung zu erweitern und dem Pflegebedarf gerecht zu werden. Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist die ethische Reflexion von E-Mental Health mittels der Dialogphilosophie nach Martin Buber. Dabei lautet die Forschungsfrage im Kern: Inwieweit beeinflusst die Anwendung von E-Mental Health in der psychiatrischen Pflege das Verständnis der Beziehung aus dialogphilosophischer Sicht und welche moralischen Probleme können auf Grundlage dieser Konsequenzen auftreten? In Vorbereitung zu dieser Arbeit wurde eine Literaturrecherche zu E-Mental Health durchgeführt. Anschließend wurde eine Ist-Analyse und Reflexion der Dialogphilosophie im Face-to-Face-Setting der psychiatrischen Pflege vollzogen. Nach der Reflexion moralischer Aspekte wurden schließlich die Argumente für und gegen den Einsatz von E-Mental Health diskutiert. Durch die ethische Reflexion anhand der Dialogphilosophie konnten potenzielle moralische Probleme erörtert werden, welche negative Auswirkungen auf die pflegerische Versorgung auslösen. Fragen der Verantwortung und Gerechtigkeit, aber auch Qualitätsverlust pflegerischer Arbeit, Minderung pflegerischer Kompetenzen sowie eine Verdinglichung der Interaktionspartner stellen moralische Herausforderungen bei Anwendung von E-Mental Health dar. Weitere Forschung zu den Auswirkungen von E-Mental Health auf die pflegerische Arbeit mit psychiatrischen Patienten ist notwendig. Zudem sollte das Phänomen der Beziehung weiter erforscht werden, da Beziehung als Faktor pflegerischer Arbeit eine hohe Bedeutung zuzuschreiben ist. Außerdem sind verbindliche Vorgaben und rechtliche Regularien zur Sicherung der Qualität notwendig.
  • E-mental health seems to be a promising medium of enlarging the treatment options for psychiatric care and meeting the need for nursing. The aim of this bachelor thesis is the ethical reflection of e-mental health by means of the dialog philosophy according to Martin Buber. The main research question is: To what extent does the use of e-mental health in psychiatric nursing influence the understanding of the relationship from a dialogue-philosophical point of view and which moral problems could arise based on these consequences. Preliminary for this work, a literature search on e-mental health has been carried out. Subsequently, an actual analysis and reflection of the dialogue philosophy in the face-toface setting of psychiatric care has been fallowed. After the reflection, moral aspects for and against the use of e-mental health were discussed. The ethical reflection based on the dialogue philosophy could lead to potential moral problems that have negative effects on nursing care. Questions of responsibility and justice, but also loss of quality, a reduction in nursing skills and an objectification of the interaction partners could constitute moral challenges when using e-mental health. Further research on the effects of e-mental health on nursing work with psychiatric patients is necessary. Additionally, the phenomenon of relationship should be researched further, since it is of great importance for nursing. In addition, binding guidelines and legal regulations are necessary to ensure quality.

Volltext Dateien herunterladen

  • BAMachuletzK2020.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Kevin Machuletz
URN:urn:nbn:de:0295-opus4-18815
Dokumentart:Bachelor Thesis
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2020
Titel verleihende Institution:Evangelische Hochschule Nürnberg
Datum der Freischaltung:13.10.2020
Freies Schlagwort / Tag:Literaturrecherche; Martin Buber
GND-Schlagwort:Psychiatrische Krankenpflege; Ethik; Dialogphilosophie; Anthropologie
Seitenzahl:III, 49, IV - VIII
DDC-Sachgruppen:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin, Gesundheit
Zugriffsrecht:Nürnberg, Evang. Hochschule
Hochschulen:Evangelische Hochschule Nürnberg
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International