Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • Treffer 2 von 46
Zurück zur Trefferliste

Demenz und Geistige Behinderung im Alter – eine neue Herausforderung für die Heilpädagogik.

  • [Aus dem Fazit der Arbeit] In der Bearbeitung des Themas „Demenz und geistige Behinderung als neue Herausforderung für die Heilpädagogik“ wird klar, dass demenziell erkrankte Menschen mit vorausgehender Trisomie 21 sich im Alter von anderen Menschen mit einer Alzheimer-Erkrankung differenzieren und Bedarf an intensiver Betreuung und Begleitung haben. Durch ihre individuelle Vorgeschichte besteht auch hier die Nachfrage nach einer individuellen Begleitung im Lebensabend. In der Arbeit mit Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung und der Alzheimer-Erkrankung gibt es bisher vergleichsweise wenig Begleit- und Pflegekonzepte. Vor allem in der Heilpädagogik ist diese Art der Arbeit bisher noch wenig beschrieben. Sie gewinnt jedoch zunehmend an Bedeutung und Relevanz, denn wie Eingangs beschrieben, wird die Zahl der Menschen mit demenziellen Erkrankungen allgemein und auch mit voraus-gehender (sogenannter geistiger) Behinderung zunehmen. Bereits bestehende Begleitkonzepte können für diese Arbeit umgearbeitet und angepasst werden, wie die Biographiearbeit, die basale Stimulation und sinnliche Angebote an den Menschen. Bewährte Methoden aus der Heilpädagogik finden bei Menschen im Alter, ob mit oder ohne Behinderung, Platz und Ansprache. Die Finanzierung dieser Angebote gestaltet sich allerdings noch schwierig, da politisch gesehen nicht eindeutig geklärt ist, welche Kostenträger für das Wohnen, die Pflege und die Begleitung bei Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung im Alter zuständig ist.

Volltext Dateien herunterladen

  • BAKirschnerTM2019.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Tina-Maria Kirschner
URN:urn:nbn:de:0295-opus4-20095
Untertitel (Deutsch):Darstellung einer Förderplanung am Beispiel eines Menschen mit Trisomie 21
Dokumentart:Bachelor Thesis
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2019
Titel verleihende Institution:Evangelische Hochschule Nürnberg
Datum der Freischaltung:25.11.2020
Freies Schlagwort / Tag:Heilpädagogische Förderung
GND-Schlagwort:Geistige Behinderung; Alzheimerkrankheit; Altenhilfe
Seitenzahl:53
DDC-Sachgruppen:300 Sozialwissenschaften
Zugriffsrecht:Nürnberg, Evang. Hochschule
Hochschulen:Evangelische Hochschule Nürnberg
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International