Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • Treffer 1 von 31
Zurück zur Trefferliste

Lean-Management in der Akutpflege – ist eine Etablierung in Deutschland sinnvoll?

  • In der vorliegenden Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob eine Etablierung des Lean-Managements auf Akutstationen deutscher Krankenhäuser sinnvoll ist. Das ursprünglich aus der Automobilindustrie kommende Qualitätsmanagementsystem soll den Pflegeprozess mehr zum Patienten bringen und dabei sowohl die Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit und Sicherheit erhöhen als auch Pflegeabläufe besser strukturieren und Wartezeiten, Klingelrufe und Verschwendungen reduzieren. Methodisch wurde in dieser systematischen Übersichtsarbeit nach Studien aus dem nationalen und internationalen Raum gesucht, welche sowohl positive als auch negative Effekte aufgezeigt und förderliche oder hinderliche Faktoren bei der Umsetzung beschrieben haben. Die hohe Anzahl an Studien aus den USA und Großbritannien gaben dennoch wenig Antworten auf die Frage nach empirisch fundierten Effekten des Lean-Managements im Gesundheitswesen. Die analysierten Studien ergaben teils negative aber vor allem positive Ergebnisse, sodass letztendlich eine Etablierung des Lean-Managements, unter der Voraussetzung ausführlicher Informations-, Aufklärungs- und Fortbildungsarbeit für die Mitarbeiter und einer Etablierung im ganzen Haus, als sinnvoll erachtet werden kann. Zudem wird die Notwendigkeit weiterer empirischer Studien zur quantitativen Erhebung von gemessenen Effekten betont.
  • This thesis is going to answer the question, if it is reasonable to have an establishment of the lean-management in German acute-care units. It originally came from the automobile industry and is used to increase patient-side processes, safety, patient- and worker satisfaction as well as to develop better structured care processes and to reduce waiting times and waste. „Lean Hospital“ wants to bring the patient at top priority and to organize work processes. In this literature review it was researched for national and international studies, which showed positive and negative effects as well as beneficial and obstructive factors during change processes. There was a great number of studies from the USA and Great Britain, nevertheless they did not give empirical profound effects of lean-management in healthcare. The final studies analyzed gave partial negative but substantially positive results to come to the conclusion that it is reasonable to have an establishment of the lean-management in German acute-care units. However, detailed information, clarification and further education for every staff member is required as well as an establishment in the whole organization. The need for further studies of quantitative effects is also emphasized.

Volltext Dateien herunterladen

  • BAMcFarland2018.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Jacqueline Mc Farland
URN:urn:nbn:de:0295-opus4-16921
übersetzter Titel (Englisch):Lean-Management in acute care units – Is it reasonable to have an establishment in Germany?
Dokumentart:Bachelor Thesis
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2018
Titel verleihende Institution:Evangelische Hochschule Nürnberg
Datum der Freischaltung:03.03.2020
Freies Schlagwort / Tag:Systematische Übersichtsarbeit
GND-Schlagwort:Lean Management; Qualitätsmanagement; Krankenhaus
Seitenzahl:V, 31, X
DDC-Sachgruppen:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin, Gesundheit
Zugriffsrecht:Nürnberg, Evang. Hochschule
Hochschulen:Evangelische Hochschule Nürnberg
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International