Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • Treffer 1 von 29
Zurück zur Trefferliste

Vater Jakobus Straif. Klostergründer, Wüstenmönch und Schüler von Abt Karl Braunstorfer

  • Der Versuch des oberösterreichischen Laien Raimund Straif (Bruder Jakobus), ein ursprüngliches benediktinisches Mönchsleben im Kloster Erlach (Mühlviertel) wiederherzustellen, gelangte nicht bis zur kanonischen Anerkennung, was auch am geringen Verständnis des damaligen Ortsbischofs Franz Salesius Zauner und am Desinteresse des größten Teils der österreichischen Abteien lag. Eine Ausnahme bildete darin nur der Zisterzienserabt Karl Braunstorfer von Heiligenkreuz, der die kleine benediktinische Gemeinschaft unterstützte. Bruder Jakobus Straif erklärte 1980 nach 25 Jahren das Projekt in Österreich für gescheitert und wanderte nach Arizona in den USA aus, wo er das Kloster "New Erlach" gründete und 2005 verstarb

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Alkuin Volker Schachenmayr
URN:urn:nbn:de:0295-opus4-20665
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Sancta Crux
Herausgeber:Gerhard Hradil
Dokumentart:Aufsatz
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2005
Datum der Freischaltung:14.01.2021
Freies Schlagwort / Tag:Wüstenvater der Moderne
GND-Schlagwort:Kloster Heiligenkreuz; Straif, Jakobus; Mühlviertel; Benediktinerregel; Braunstorfer, Karl
Jahrgang:66
Erste Seite:200
Letzte Seite:207
DDC-Sachgruppen:900 Geschichte und Geografie
Zugriffsrecht:Frei zugänglich
Hochschulen:Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International